Aktiv-Runden im Eggenertal

Aktivrunden im EggenertalPDF 797 kB

 

Berg und Tal

Start der »Berg und Tal«-Wanderung ist auf der Kuppe zwischen Feldberg und Obereggenen. Auf der Höhe zwischen den beiden Tälern führt der Weg auf das Steinenkreuzle. Dort bietet sich ein unglaublicher Ausblick auf den Schwarzwald Richtung Osten und das Elsass im Westen. Weiter zieht sich der Weg sanft bergab zwischen Schlehenbüschen und Reben parallel zum Tal Richtung Niedereggenen bis er in einen steil bergab führenden Weg übergeht und gleich wieder Tal aufwärts führt, den Blauen direkt im Blick. Die Bank auf dem Gutedelplatz verführt zu einer kleine Pause in Mitten der Reben. Weiter führt der Weg leicht bergab – Obereggenen und Schloss Bürgeln direkt im Blick, die Sausenburg am Horizont vor uns.

Eine weitere Kurve führt weiter bergab wieder Richtung Niedereggenen. Durch Kirschbäume und Apfelanlagen führt der Weg parallel zum Bach wieder in Richtung Obereggenen. Kurz vor den ersten Häusern führt ein anstrengender Anstieg auf der »Alten Straße« wieder auf die Höhe vor dem Steinenkreuzle. Nun geht es auf dem selben flachen Stück zwischen den beiden Tälern zurück zum Parkplatz.

925 Höhenmeter | 6,9 Kilometer
Wegbeschreibung von Sabine Bieg und Ulla Zanger

Lust und Laune

Ein Rundwanderweg mit moderaten Steigungen. Insgesamt 840 Höhenmeter müssen erwandert werden. Diese Wanderung bietet schöne Ausblicke auf Niedereggenen, die Rebhänge und den Blauen.

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz in der Schulstraße nahe der Schule bei der Kirche in Niedereggenen. Besuchen Sie die Kalkseccomalereien in der Kirche und den Bibelgar- ten an der Ostseite. Direkt außerhalb des Dorfes führt der Weg auf einem Feldweg – der ehemaligen Kreisstraße – in Richtung Liel, führt dann unterhalb des Naturdenkmals Hagschutz entlang und biegt ab Richtung Obereggenen. Genießen Sie den Ausblick auf den Lieler Rebberg, die Niedereggener Kirche mit Pfarrhaus, die Weinberge des Eggenertals und am Ende des Tales den Anblick des 1165 m hohen Hochblauens.

Zu einem kleinen Imbis lädt das Gasthaus Mattenmühle auf halber Wegstrecke ein. Nach der Mattenmühle überquert der Weg den Blauenbach und steigt auf der Westseite des Tales leicht an. Niedereggenen schon im Blick säumen Obstplantagen den Weg. Nach einem leichten letzten Anstieg rechts den Hang hinauf, geht es zurück zum Parkplatz bei der Kirche.

840 Höhenmeter | 4,2 Kilometer
Wegbeschreibung von Sabine Bieg und Ulla Zanger

 

Schritt und Tritt

Auf »Schritt und Tritt« bietet diese Rundwande- rung Ausblicke ins Eggenertal. Ausgangspunkt ist der Schulhof in Niedereggenen am unteren Ende des Dorfes bei der Kirche. Wandern Sie zuerst Richtung Hagschutz. Ein Stück weit folgt der Weg nun dem Rundweg Eggenertal und geht steil bergan durch Streuobstwiesen. Wendet man den Blick nach rechts, sieht man die bewaldete Kuppe des Naturdenkmals Hagschutz.

Am höchsten Punkt angelangt geht der Weg nun leicht bergab und bietet einen fantastischen Blick aufs Eggenertal und den Blauen. Einen ebenfalls phantastischen Anblick bietet das Schloss Bürgeln, das direkt in Verlängerung des Weges majestätisch auf den Bergen tront. Rechts und links des Weges sind Streuobstwiesen. Nach überqueren des Baches führt ein Hohlweg ins Dorf. Vorbei an Gasthaus Rebstock und Hirschen – nutzen Sie die Gelegenheit für ein gutes Essen – über den alten Schul- und Rathausplatz durchquert man den Ort und wandert – Obereggenen zur Linken – ein Stück weit auf dem »Sport und Fitness-Weg« wieder Richtung Niedereggenen.

In Niedereggenen angekommen folgt man der Weinbergstraße ein kurzes Stück und wandert dann durch die Streuobstwiesen oberhalb der Häuser zurück zur Kirche.

470 Höhenmeter | 4,9 Kilometer
Wegbeschreibung von Sabine Bieg und Ulla Zanger

Sport und Fitness

Wer »Sport und Fitness« mag, ist mit dieser Runde genau richtig. Geparkt wird auf der kleinen Kuppe zwischen Feldberg und Obereggenen direkt an der Kreisgrenze von Landkreis Breisgau Hochschwarzwald und Lörrach. Auf dieser Wanderung umrunden Sie Obereggenen und Schallsingen.

Zuerst folgt man dem Weg auf der Höhe zwischen Eggenertal und Feldbergertal. Bei gutem Wetter hat man hier Vogesensicht. Ein steiler Weg mit Traumblick ins Eggenertal führt hinunter. Noch während des Abstieges biegt der Weg nach rechts ab auf eine Schleife zur Mattenmühle. Ein nettes Plätzchen um eine kleine Rast einzulegen. Zurück geht’s nach Obereggenen und entlang der Gärten auf der Rückseite des Dorfes ersteigen wir – am Wasserreservoir von 1901 vorbei – den Osthang des Tales bis zum Waldrand.

Der Weg führt unterhalb des Obereggener Scheibenfeuerplatzes weiter bis zum Wald oberhalb Schallsingens und umrundet dieses großzügig. Kurz vor der höchsten Stelle steht eine Bank mit Blick ins Tal, in die Rheinebene und sogar in die Burgundischen Pforte. die Wanderung ist nur fast zu Ende. Am Waldrand entlang geht es noch ca. 1,5 km zurück zum Parkplatz.

470 Höhenmeter | 6,9 Kilometer
Wegbeschreibung von Sabine Bieg und Ulla Zanger