Kirche im Eggenertal

Herzlich Willkommen

auf der Homepage der Evangelischen Kirchengemeinden Feldberg, Obereggenen (mit Schallsingen) und Niedereggenen (mit Liel).

Drei Gemeinden, aber nur eine Homepage?! Wie das?

Das liegt daran, dass jede Gemeinde für sich selbstständig ist, aber alle Gemeinden von einem Pfarramt aus verwaltet werden und von einem Pfarrer betreut werden. Dadurch sind die Gemeinden miteinander verbunden und (fast) alle Angebote gelten für alle Gemeindeglieder in gleicher Weise.

Feldberg, Ober- und Niedereggenen sind auf dem Weg zu einander zu kommen. Noch nicht am Ziel, aber auf dem Weg.

Alle drei Gemeinden sind relativ klein: knapp 400 bzw. etwa 600 Gemeindeglieder (Niedereggenen). Trotzdem gibt es für fast jede Altersgruppe Angebote und Veranstaltungen. Schauen Sie doch mal auf dieser Seite nach.

Besonders zu erwähnen sind die drei sehr schönen, alten Kirchen. Ein Besuch lohnt sich! Viele und sehr genaue Informationen über die Kirchen im Eggenertal finden Sie beim deutschen wikipedia, Stichwort »Kirche Obereggenen« oder »Kirche Niedereggenen«. Aber wirklich erleben lassen sich die Kirche am besten nur „Live“ bei einem Gottesdienst (siehe Gottesdienste oder unter Gemeindebrief).

Die Kirche in Niedereggenen ist wieder von morgens bis zum späten Nachmittag zur Besichtigung geöffnet!

 

Sommerzeit ist Reisezeit.

Stadium

Die einen haben ihren Urlaub schon vor über einem Jahr geplant, die anderen wissen immer noch nicht genau wo sie in der kommenden Zeit eigentlich hinfahren wollen. Kein Problem, schließlich gibt es die Last-minute-Angebote.

Mit der Reisezeit lebt bei mir wieder ein Traum auf: Ich würde mir gerne ein Wohnmobil kaufen. Aber ein neues Womo ist unerschwinglich und ein gebrauchtes zu riskant. (Wer wie ich 2 linke Hände mit 10 Daumen hat, muss die Reparaturen immer von der Fachwerkstatt ausführen lassen. Und das geht ins Geld!) Also muss ich wohl fürs erste meinen Traum begraben.
Und stelle fest – es gibt durchaus Alternativen!

Wohnmobile kann man mieten. Ferienhäuser laden zu einem sehr entspannten Urlaub ein, bei dem man nicht dauernd auf Achse ist. Und anstelle das Geld an der Tankstelle auszugeben, kann man auch mal essen gehen oder so.
“ Es gibt ein erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche.“, sagte einst der evangelische Theologe Dietrich Bonhoeffer.
Das stimmt wohl, genau so. Ich muss erkennen, dass mich nicht nur erfüllte Wünsche glücklich machen, sondern die Dinge die Gott geschenkt hat. Manchmal über meine Wünsche hinaus, manchmal ganz anders. Aber es sind gute Gaben die ich von Gott bekomme. Das Leben mit seinen Möglichkeiten und viele Momente der Freude. Die Alltäglichkeiten erfüllen mein Leben und machen es reich. Nicht nur die Besonderheiten.

Vielleicht soll ich vielmehr auf das schauen, was ich habe und nicht auf das was ich (noch) nicht habe. Denn Dankbarkeit für das, was mir geschenkt wird und erfüllt mich mit Freude. Ein kostbares Gut.