Schloss Bürgeln

Das Barockschloss Bürgeln (700 m ü. NN) gilt als Kleinod des Markgräflerlandes.

Werner von Kaltenbach vermacht es 1125 dem Kloster St. Blasien seinen Besitz mit der Auflage, auf dem Bürgler Berg eine klösterliche Niederlassung zu errichten.

Nach mehreren Bränden und Verwüstungen und dem Dreizigjährigen Krieg entstand 1762 der heutige Barockbau (Ordensbaumeister Anton Bagnato). Nach Auflösung der Probstei 1806 wurde Bürgeln badischer Staatsbesitz.

1920 erwarb der Bürgelnbund das Anwesen, dass seither »Schloss Bürgeln« genannt wird, um es vor dem Verfall zu retten. Seitdem steht das Schloss unter der Obhut des Bürgeln-Bundes e.V., der es mit großem Einsatz und mit Hilfe von Mitgliedsbeiträgen und Spenden restauriert und pflegt.

Der Gleichensteinsaal kann ganzjährig für Familienfeiern, Tagungen usw. genutzt werden.

Lage

Schloss Bürgeln, 79418 Obereggenen
Lage in Google Maps

Führungen

Täglich: 11:00, 14:00, 15:00, 16:00 und 17:00 Uhr

Eintritt

Erwachsene6 EUR
Kinder, Schüler, Studenten, Behinderte (ab 50%)3 EUR

Gruppen ab 20 Personen auf Anfrage, Gruppenanmeldungen sowie Auskunft über Änderungen bei den Führungszeiten bei der Schlossleitung. Sonderführungen können telefonich oder per E-Mail gebucht werden.

Veranstaltungen im Schloss

Veranstaltungen auf Schloss Bürgeln sind außergewöhnlich, exklusiv und einzigartig. Schloss Bürgeln ist heute ein Ort der Kommunikation und Begegnung sowie Kunst und Kultur. Genießen Sie die kulturellen Veranstaltungen, Konzerte, Tagungen und Seminare oder feiern Sie Ihr Fest auf Schloss Bürgeln.

Aktuelle Termine finden Sie auf www.schlossbuergeln.de. Bitte beachten Sie auch die Tagespresse. Die Programmbroschüren liegen in den Sparkassen Markgräflerland Müllheim, im Bürgermeisteramt Schliengen und auf Schloss Bürgeln aus.

Kontakt Bürgeln-Bund e.V.

Schloss Bürgeln
Alexandra Wiedemann
79418 Schliengen

Tel. 07626-237
Fax 07626-8782
info@schlossbuergeln.de
www.schlossbuergeln.de